Tim Berne’s Snakeoil

Do., 4. August 2016
19:30bis22:00

Tim Berne’s Snakeoil „Snakeoil“ ist eine faszinierende Band, ein Kammerorchester mit Kraftpaketen, ein großer, dunkler, bisweilen lyrischer, schimmernder Klangstrom. Die komplexen Titel, die der New Yorker Saxophonist Tim Berne schreibt, treiben die Musiker in labyrintische Gänge, in denen an jeder Ecke Überraschungen lauern, Verschiebungen, Schlangen-Melodien, rhythmische Versetzungen, modulare Bass-Motive, deren Gewicht sich unaufhsaltsam vergrößert. Komponierte und improvisierte Sequenzen gehen dabei unmerklich ineinander über, überlappen sich oder laufen parallel, und der gemeinsame Klang nimmt den Zuhörer gefangen.

Snakeoil Foto : Wes Orshoski
Snakeoil Foto : Wes Orshoski

Bernes kantiges, avantgardistisches Altsaxophon kontrastiert mit dem eher lyrischen Duktus des Klarinettisten Oscar Noriega, Matt Mitchells konzisem Klavierspiel und dem schier unerschöpflichen Fundus des Schlagwerkers Ches Smith (Schlagzeug, Gongs, Becken und Stabspiele). 2015 erschien mit „You’ve Been Watching Me“ bereits das dritte Album der gefeierten Band beim renommierten Münchener Label ECM. Darauf ist als neues Bandmitglied erstmals Ryan Ferreira an den akustischen und elektrischen Gitarren zu hören.

Kritik: Norbert Krampf über Tim Berne am 8.8.2016 [FAZ]

Tim Berne (as), Oscar Noriega (cl, bcl), Ryan Ferreira (g), Matt Mitchell (p), Ches Smith (dr, vib)

www.screwgunrecords.com

Donnerstag, 4. August 2016 | 19.30 Uhr | 12,–€/6,–€/frei (JIF)
Vorverkauf ab 26.5.2016 und Abendkasse an der Palmengarten-Kasse Eingang Siesmayerstraße 63. Reservierungen sind nicht möglich. Einlass an der Kasse ab 18.00 Uhr, Einlass zum Konzertgelände ab 18.30 Uhr, Veranstaltungsende spätestens 22.00 Uhr.
Achtung: Der Karten-Vorverkauf findet nur an der Palmengarten-Kasse statt.