Ryan Carniaux Quintet

Do., 13. Oktober 2016
20:00

Ryan Carniaux studierte in Boston, MA, und in Maastricht. Er brachte mit seinem Quartett zuletzt das Album „Never leave your baggage unattended“ heraus und trat bereits mit vielen bekannten Jazzgrößen aus Europa und den USA auf. Er unterrichtet im In- und Ausland sowie auf internationalen Workshops; 2013 wurde er zum Professor für Jazz-Trompete an der Folkwang Universität der Künste in Essen ernannt.

Der New Yorker Altsaxofonist Plume gehört zu einer neuen Generation talentierter, entschlossener junger Musiker, die sich in der amerikanischen Metropole einen Namen gemacht haben. Plume greift als Improvisator, Bandleader und Komponist die Musik u.a. von Coltrane auf und formt sie neu, ohne dass sie ihren Charakter verliert.

43_Jazz_inde_klep_Nov2014_jpgDie Kompositionen des Quartetts erzählen Geschichten und verwandeln die Farbigkeit und die Vielfalt der Welt in faszinierend dichte Klangstrukturen. Fast unmerklich bauen sich rhythmische Spannungsbögen auf und gipfeln in leidenschaftlich geführten Disputen am Instrument.

„Real Jazz“ aus New York City, wie er „echter“ nicht sein kann, mit einer hochkarätigen internationalen Besetzung.

In Zusammenarbeit mit der Romanfabrik

Ryan Carniaux (tp, flh), Plume (sax), Mike Roelofs (p), Reza Askari (b), Samuel Dühsler (dr)

www.ryancarniaux.com

Romanfabrik | Do., 13.10.2016 | 20 Uhr | 15,–/12,– €

Karten reservieren