Cathedral – Jazz in der Kirche Peter Reiter, Vitold Rek, Miriam Ast

Sa., 20. April 2013
19:30bis21:30

In der St.Marien-Kirche wurde 2004 die erfolgreiche CD „Cathedral“ mit dem legendären Charlie Mariano am Saxophon, Vitold Rek am Kontrabass und Peter Reiter an der Orgel aufgenommen. Die Presse zeigte sich begeistert. Georg Spinder im „Mannheimer Morgen „:
… Die slawische Melancholie und die besondere Spiritualität der Stücke beflügeln den Saxofonisten zu gleichermaßen schmerzvoll bluesgetränkten wie poppig jubilierenden Höhentzügen zwischen Himmel und Erde. Rek brilliert mit ungemein virtuosen Beiträgen, die sich durch filigrane Eloquenz auszeichnen; vor allem seine gestrichenen Soli sind außergewöhnlich. Spektakulär wird das Projekt durch Peter Reiter an der Kirchenorgel (1); brüllende Grellheiten sind seine Sache nicht, er bringt vielmehr subtile Pastelltöne und zarte Kolorierungen ins Spiel. Betörend atemberaubend!.'(v. 2.3.2006)

In ihrem aktuellen Programm „Cathedral“ interpretieren die Musiker Jazz Standards aus dieser CD sowie eigene Kompositionen von Vitold Rek – Jazz in der Kirche, inspiriert von polnischer Volksmusik. Die musikalische Spannweite reicht von Duke Ellington, George Gershwin und anderen über Klezmer bis zu polnischer Folklore mit viel Groove und Improvisation. Ein hoch interessanter Brückenschlag über die Kontinente!“.

CDs können an der Abendkasse oder in der Pause erworben werden (je CD 12,00 €)

Vitold Rek Kontrabass, Komposition, Arrangements

„Ein großer Musiker auf der europäischen Bühne des Jazz, kommentierte der Kritiker Fred Bouchard die Kunst von Vitold Rek in der amerikanischen Fachzeitschrift ‚Jazz Times‘.

Er unterrichtet an der Hochschule für Musik in Mainz und leitet die eigene Gruppe „East West Wind». Vitold Rek verbindet in seinem Spiel die Tradition des Jazz mit klassischen und folkloristischen Einflüssen. Sein Stil wird als tongewaltig und gleichzeitig elegant und kammermusikalisch beschrieben. 2010 war Vitold Rek der künstlerische Leiter des Jazz – Festivals der Jazz-Initiative Frankfurt am Main.

http://www.jazzpages.com/VitoldRek
http://www.taso music.com

Peter Reiter Kirchenorgel
Seit 1999 ist er Pianist der hr Bigband.
Daneben komponierte und arrangierte er für Big Bands. Er schrieb die Orchestersuite „Hallo Marlene“ für Saxophontrio und Orchester und „Weil… die Musik nach Amerika ging „für Holzbläserquintett und Jazztrio, die 1998 auf den Jazztagen Mannheim uraufgeführt wurde. Mit German Marstatt und Manfred Honetschläger komponierte er eine Messe für die Johanneskirche Darmstadt, Als Dozent war er an der Johannes Gutenberg Universität Mainz tätig.

Miriam Ast Gesang, Altsaxophon

„Miriam Ast ( … ) verfügt über eine klare und ausdrucksstarke Stimme, die auch in hohen Lagen unverkrampft trägt. Sie intoniert eigenständig und phrasiert vorzüglich nicht nur dann, wenn ein sicher swingendes Tilo sie begleitet.‘ Klaus Mümpfer, Jazzpages, 5/2012
Miriam Ast studiert seit 2009 Jazzgesang und Saxofon an der Musikhochschule Mainz bei Nanni Byl und Denis Gäbel. Sie singt im Bundesjugendjazzorchester. Mit ihrem Quartett gewann sie 2010 den ersten Preis bei „Jugend jazzt“ .

Kath. Kirche St. Marien
Neu Anspach, Hans Böckler-Str. 1

Einlass ab 19:00 Uhr
Eintritt 15,00 / 10,00 Ermäßigt und JIF-Mitglieder

Karten im Vorverkauf bei
Buchhandlung Weddigen, Kunsthaus Neu Anspach
Schuhhaus Weidner / Fashion Shoes, Wörner & Schmitt
Pfarrbüro St. Marien …. und an der Abendkasse

Kulturforum Neu Anspach e.V.
Verein zur Förderung der Kultur in Neu Anspach
www.kulturforum-neu-anspach.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.