Gwilym Simcock Trio

Do., 12. September 2013
19:30bis22:00


Der Waliser Gwilym Simcock gilt als größtes Talent unter den Jazz-Pianisten aus Großbritannien. Schon mit elf Jahren erhielt er den britischen Associated Board of the Royal Schools of Music in Klavier und Waldhorn. Später studierte er klassisches Piano, Waldhorn und Komposition in Manchester. Anschließend folgte das Studium des Jazz-Pianos in London, u. a. bei John Taylor, Geoff Keezer und Nikki Iles. Er spielt in zahlreichen Bands, z. B. „Lighthouse“ oder „Impossible Gentlemen“, und er erhielt zahlreiche Auszeichnungen als Pianist, Hornist und Komponist.

Yuri Goloubev spielte an der Bolschoi-Oper und bei den „Moscow Soloists“. Präsident Putin zeichnete ihn als jüngsten Musiker der Geschichte als „Honored Artist of Russia“ aus. Seit 2004 lebt er in Italien und widmet sich dem Jazz.

Der israelische Percussion-Virtuose Asaf Sirkis ist seit 1999 in der Londoner Jazz-Szene aktiv. Er spielt mit seinem eigenen Trio „Inner Noise“ und u.a. auch mit Gwilym Simcock spielt er im Trio „Lighthouse“.

In Zusammenarbeit mit Dr. Hoch’s Konservatorium

Gwilym Simcock (p), Yuri Goloubev (b), Asaf Sirkis (dr, perc)

www.GwilymSimcock.com

Dr. Hoch’s | Do., 12.9.13 | 19.30 Uhr | 15,-/10,- € (Kartenvorbestellung nach dem Klick)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.