Philipp Brämswig Trio

So., 18. September 2016
20:00
Datei 06.07.16, 11 46 55_c_Nadine Targiel

Foto: Nadine-Targiel

Das Trio aus jungen gefragten Musikern der Kölner Szene um den Gitarristen Philipp Brämswig veröffentlichte Anfang 2016 mit „Molecular Soul“ sein erstes Album. Mit Florian Rynkowski am elektrischen Bass und Drummer Fabian Arends, dessen Spiel erkennen lässt, dass er bei Jonas Burgwinkel in die Schule gegangen ist, hat Brämswig einen traumhaft eingespielten Klangkörper geformt, der vertrackte Rhythmen so furios wie mühelos durchforstet.

Balladeske Figuren, für deren Gestaltung Brämswig das Plektrum aus der Hand legt, spielen die drei Musiker ebenso perfekt aufeinander bezogen wie die rockigen Gebilde, die sie mit Fusionsounds überziehen. Neben einer natürlichen Virtuosität ist vor allem die mal einfühlsame, mal zupackende Interaktion zum Markenzeichen der Band geworden. Die Kompositionen von Brämswig sind Schmelztiegel verschiedenster musikalischer Einflüsse und vereinen Intellekt und Groove.

Der Niedersachse Brämswig studierte in Amsterdam und New York City und war u.a. Mitglied im BuJazzO. Heute lebt er als freischaffender Musiker in Köln und lehrt in Osnabrück.

In Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

Philipp Brämswig (g), Florian Rynkowski (E-b), Fabian Arends (dr)

www.philippbraemswig.com

Club Voltaire | So.,18.9.2016 | 20 Uhr | 12,–/9,– €
Karten reservieren