Natalya Karmazin in der Fabrik

Mi., 12. Dezember 2012
20:00

Die in Frankfurt lebende ukrainische Pianistin *Natalya Karmazin* ist längst keine „Nachwuchs-Pianistin“ mehr und in der Jazzszene Rhein-Main wahrlich keine Unbekannte. Mit der Neuen Folge der Different Colours setzt die FABRIK ihre erfolgreiche Reihe für neugierige und experimentierfreudige Grenzgänger zwischen Weltmusik und Jazz mit neuem Akzent und einem musikalischen Porträt fort. „Natalya Karmazin in der Fabrik“ weiterlesen

Jazz gegen Apartheid – Zwischen Heimkehr und Exil Memorial-Konzert für John Tchicai

Mo., 10. Dezember 2012
20:00

Konzert in der Reihe „Kultur im Ghetto“

Nach schwerer Krankheit starb der weltbekannte Saxophonist John Tchicai am 8. Oktober 2012 in Perpignan.

In New York wirkte er bei der Ausgestaltung des Freien Jazz als einziger europäischer Musiker mit. Mit Exilmusikern aus Südakfrika  war er oft Gast bei dem Projekt „Jazz gegen Apartheid – Zwischen Heimkehr und Exil“ in Frankfurt am Main. Wegweisende Konzerte mit Makaya und Iréne Schweizer entstanden; Johnny Dyani faszinierte ihn dank einer ausdrucksvollen musikalischen Sprache, die sowohl in der Moderne als auch in der Tradition von Xhosa und Zulu wurzelt.  „Jazz gegen Apartheid – Zwischen Heimkehr und Exil Memorial-Konzert für John Tchicai“ weiterlesen

Uli Schiffelholz Quintett

Do., 13. Dezember 2012
20:30

Der Schlagzeuger Uli Schiffelholz ist jemand, der mit seiner Quintett-CD „Don´t Hurry“ einen gleichermaßen geschichtsträchtigen wie zukunftsweisenden Modern Jazz zelebriert. Die Besetzung seines Quintetts ist zwar typisch für den Hard Bop der 1950er und 60er. Aber Schiffelholz und seine Musiker haben keine Berührungsängste vor anderen Gattungen und Genres. Mal swingen sie wie die Hölle, mal lassen sie sich auf rockenden Grooves treiben, dann wieder brechen sie in frei improvisisertes Spiel aus. „Uli Schiffelholz Quintett“ weiterlesen

Improphil & Jazzleeks in der Fabrik

Fr., 7. Dezember 2012
20:00

Improphil ist ein junges Jazzquartett aus Frankfurt, bestehend aus Till Braumann (sax), Jakob Schmitt (vib), Maurizio Capaldi (b) und Jan Philip (dr). Zusammen spielen sie hauptsächlich eigene, vom modernen Jazz der sechziger Jahre geprägte Stücke, wobei viel Wert auf Improvisation und Dynamik gelegt wird. In diesem Jahr gewannen Improphil den 1. Preis im hessischen Landeswettbewerb „Jugend jazzt“. „Improphil & Jazzleeks in der Fabrik“ weiterlesen

Martin Tingvall in der Brotfabrik

Mo., 10. Dezember 2012
20:00

Schon im März 2009 spielte Martin Tingvall in Frankfurt-Hausen mit seinem Trio beim viertägigen Brotfabrik-Festival neben dem Frankfurter Contrast Quartett. Ein unvergesslicher Auftritt. Jetzt kommt der Schwede zurück – für ein Piano Solo-Konzert, um – wie der ECHO-Gewinner verspricht – sein Publikum in ihr eigenes „Kopfkino“ zu entführen. Mit Poesie und tiefer Emotionalität bringt er die Musik seines Albums „En Ny Dag“ (Ein neuer Tag) am Flügel auf die Bühne. „Martin Tingvall in der Brotfabrik“ weiterlesen

Silvester im Club Voltaire: Zélia Fonseca Quartett

Mo., 31. Dezember 2012
21:00

Zélia FonsecaDie im brasilianischen Minas Gerais geborene und seit 1993 in Deutschland lebende Zelia Fonseca ist eine der herausragenden Sängerinnen, Gitarristinnen und Songwriterinnen der Brasil-Jazz-Szene in Deutschland. Sie wurde vor allem im Duo „Rosanna & Zélia“ sehr bekannt.

Zélia Fonseca präsentiert mit jedem ihrer neuen Songs einen Ohrwurm mit Nachglüh-Effekt. Sie überzeugt als Solistin mit ihrem virtuosen, filigranen wie auch perkussiv-kraftvollen Gitarrenspiel, mit ihrer ausdrucksstarken und warmen Stimme, mit poetischen Texten und originellen Balladen. Sie versteht sich mehr denn je als Singer/Songwriterin und Komponistin mit internationaler Prägung.

Sie wird von der Perkussionistin und Schlagzeugerin Angela Frontera, der Cellistin Rosana Levental und dem Pianisten und Keyboarder Ricardo Fuiza begleitet.

Im 50. Jahr seines Bestehens beschließt der Club Voltaire mit diesem Silvesterabend sein Jubiläumsjahr. Der Eintritt enthält neben dem Konzert auch die Teilnahme am Buffet (20 – 23.30 Uhr) und den Mitternachtssekt. Vorverkauf (keine Reservierungen!) des begrenzten Kartenkontingents nur beim Club Voltaire.

In Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

Zélia Fonseca (g, voc), Ricardo Fiuza (keyb, p),
Rosanna Levental (cello), Angela Frontera (dr, perc)
www.zeliafonseca.com/
Club Voltaire | Ausverkauft : 35,–/30,- €

Frankfurt Jazz Big Band

Sa., 1. Dezember 2012
19:30

Frankfurt Jazz Big Band
Die Frankfurt Jazz Big Band hat sich in den mehr als 25 Jahren ihres Bestehens als Größe in der Jazzszene fest etabliert. Dabei bleibt die FJBB ihrem Konzept erfolgreich treu, mit Profimusikern eine freischaffende und von Kommerzialität unabhängige Big Band zu betreiben. „Frankfurt Jazz Big Band“ weiterlesen

Heiri Känzig Quintet

Sa., 8. Dezember 2012
20:30bis22:30

Heiri Känzig QuintetMit „Buenos Aires“ spannt Heiri Känzig klangliche Fäden zwischen Europa und Argentinien. Michael Zisman, Nachwuchsstar auf dem Bandoneon, Flügelhornist Matthieu Michel und der junge hochtalentierte Pianist Urs Bollhalder mäandern dabei um die liedhaften Melodien seiner Kompositionen. Die Instrumente weben ihre musikalischen Linien inspirierend ineinander. „Heiri Känzig Quintet“ weiterlesen

Eva Mayerhofer und Band

Fr., 14. Dezember 2012
19:30bis22:00

Eva Mayerhofer und BandEva Mayerhofer ist die neue Dozentin für Jazz-Gesang an Dr. Hoch’s Konservatorium. Sie stammt aus Heidelberg und spielte zunächst einige Jahre klassisches Klavier, bevor sie den Jazz für sich entdeckte. Sie studierte Jazz-Gesang an der Swiss Jazz School in Bern und an der Musikhochschule Hannover. Mit dem Bundesjugendjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer war sie auf Konzertreisen u. a. in Rumänien und Südafrika. Seit 2001 veröffentlichte sie drei Alben, ist viel auf Tournee und eine gefragte Solistin, u. a. Gast der hr-Bigband und des Frankfurt Jazz Trios. „Eva Mayerhofer und Band“ weiterlesen