Frank Wingold – Clairvoyance

Fr., 23. November 2012
20:30bis22:30

Frank Wingold – ClairvoyanceClairvoyance steht für Klarheit, Fasslichkeit und Transparenz. Bei dieser Musik ist nichts dem Zufall überlassen, alles ist bis in den letzten Wohlklang geplant: die Liebe zu Synkopen, die aufs Wesentliche reduzierte Melodiosität, die gern mit einem Augenzwinkern versehenen Improvisationen. Frank Wingold, von dem die Kompositionen dieses Programmes stammen, ist Professor für Jazzgitarre am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück und Dozent am Prins Claus Conservatorium in Groningen. 1993 gewann er beim „Europe Jazz Contest“ in Brüssel den Preis für den besten Solisten. Über den Kölner Saxophonisten Niels Klein sagte kürzlich H. J. v. Osterhausen: „Sein Saxophonspiel ist erfüllt von einer dramatischen Leichtigkeit, die scheinbar mühelos großartige improvisatorische Klangbilder von großem Farbenreichtum und Ausdruckskraft entwirft. Er sprüht vor Einfällen, bleibt aber dennoch der konzentrierte Meister seines Instruments.“

In Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

Frank Wingold (g), Niels Klein (sax, bcl),
Dietmar Fuhr (b), Etienne Nillesen (dr)

www.wingold.de

Club Voltaire | 9,–/6,– €

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.